Vorhänge

Mittwoch, November 7

Anleitung für einfache FaltSterne

Huhu im WunderWald

:o)

Ich komme gerade kaum dazu zu posten  - vom bei euch stöbern gar nicht zu reden - und das ärgert mich ein bisschen, weil ich gerade ganz schön viele, ganz schön gute Ideen hatte und auch ein paar ganz schön schöne Sachen neu gelernt habe und weil mir schon meine liebe, kleine BlogListe so schöne Bilder von euch zeigt...  *hach*

Aber mein Arbeitsbereich hat sich gerade noch ein bisschen erweitert und so bringe ich meine Tage momentan hauptsächlich mit scharfem Nachdenken zu und da ist abends der Kopf dann so leer, dass ich kaum was schreiben mag...

UND es steht hier wieder eine große Party an. Nicht im WunderWald, sondern in Schule und Kindergarten GLEICHZEITIG, weswegen ich wie eine Verrückte verrückte Dinge bastele, anderen Müttern das Filzen beibringe (wir stellen so eine BastelStation für Kinder zu dem Fest und da bin ich grad die FilzMadame), herausfinde, wie man DEN Lebkuchenteig anfertigt (Backstübchen im Kindergarten *hach*) und St. Martin steht ja auch noch an, mit zwei Laternenumzügen... 

An der Stelle muss ich unbedingt noch erwähnen, wie wenig ich das PapierBasteln mag (trotz der Anleitung, die gleich folgt), weswegen der Lieblingsmann tatsächlich so nett war, am LaternenBasteln für das TrollKind teil zu nehmen (was war ich ihm dankbar!!!).

ER findet seine (öhm TrollKinds) FünfSternLaternchen nicht GANZ so gelungen, aber ich finde sie ganz prima  :o)  Ich zeig euch mal ein Bild, wenn wir sie zu Hause haben, vorausgesetzt, sie überlebt das LaterneLaufen...

So, nun aber genug geschwatzt.

***

Wie schon geschrieben - PapierBasteln ist so gar nicht meines, aber DIESER Stern ist so leicht, dass er selbst mir Spaß macht - und dem Elfchen natürlich auch. Schaut mal her:


Für viele ist das nun sicher keine aufregende Sache, aber unfotografiert, hab ich das Teilchen gesichert bis zum nächsten Jahr gleich wieder vergessen - auch, wenn es so leicht ist:


Man braucht je 4 Rechtecke in unterschiedlichen Farben, also 8 insgesamt.
Die Größe spielt keine Rolle.
Wenn man Bögen aus Transparentpapier hat, bekommt man am leichtesten die Rechtecke, indem man das Blatt immer wieder in der Mitte faltet - so kann man an den geknickten Linien dann schneiden.

Wenn alle 8 Rechtecke vorbereitet sind, kann es los gehen.

Die langen Seiten des Rechtecks aufeinander falten.

Wieder auf falten und dann  die Ecken bis zur gefalteten MittelLinie falten.

Das mit allen 4 Ecken tun und scharf mit dem Nagel nachziehen. (weiß) Danach am unteren Teil noch einmal die Ecken zur MittelLinie falten und scharf nachziehen (blau).

Wenn alle 8 "Drachen" gefaltet sind, farblich im Wechsel - wie auf dem Bild zu sehen - die unteren (breiteren) Spitzen so zusammen kleben, dass die unteren Spitzen sich treffen.

Am Schluss, also beim letzten "Drache", die erste Spitze noch einmal hoch klappen. Kleber drauf, kleben, fertig.


Und das geht SO schnell und ist auch SO prima für kleine Menschen geeignet, dass man schnell ein paar Sterne für die Fenster beieinander hat.

Da liegen sie nun und warten auf die AdventsZeit   :o)

Geklebt habe ich übrigens mit Klebestift. 
Das reicht völlig aus und schweinert nicht so herum...

***

So und nach der nächsten Woche, wo es PartyMäßig noch einmal richtig viel wird, hoffe ich, euch Stückchen für Stückchen auch noch meine übrigen Schätzchen zeigen zu können...

Ich frage mich gerade ein bisschen, wo eigentlich meine feine HerbstEntspannung hin ist, auf die ich mich das ganze Jahr schon gefreut hatte?!

Wer sie findet, kann sie mir gerne per Kommentar oder Mail senden - ich freu mich!!!


:o)


Habt es schön

Euer

Fräulein Zauberhaft

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...